Mitfahren statt Natur genießen!

Es wäre so schön gewesen, doch es sollte wohl nicht sein. Der JägerMeister duldet keine Sitzbank in seinem Revier. Alle Vermittlungsversuche sind nun abgeschlossen und die gestiftete Bank mit dem Universal-Blick mußte verschwinden. Darüber ist auch die Elfenbeauftragte sehr verwundert. Doch nun ist diese Bank eine Mitfahrbank. Allerdings nur nach Hamburg, Berlin, Hannover und Paris.

Ganze 14 Cent Zinsen!

 

Sparverein Gedelitz. Fotos. E.GaykVorweihnachtliche Sparvereinsfeier in Gedelitz. Fotos. E. Gayk

 

Auch in diesem Jahr wurde in einem festlichen Rahmen die Geldübergabe vom Mikrofinanzinstitut  Gedelitz im Gasthaus zu Wiese gefeiert. Neben dem klassischen lecker zubereiteten Grünkohlessen, zelebrierte der Gastwirt nach dem Sparessen den obligatorischen Weißoderbraunen. Dieser ging, wie es seit langem Tradition ist, auf das Haus. Anschließend freuten sich die Sparvereinsmitglieder über die treffsicheren und „gut zu gebrauchenen“ Geschenke beim Wichteln.  Die darauffolgende Versteigerung war fast filmreif und so ging ein wirklich geselliger Dorfabend viel zu schnell zu Ende.

Wendländische Lärmschutzwand

Wendländischer Lärmschutzwand Foto: E.Gayk
Wendländische Lärmschutzwand Foto: E.Gayk

Kaum ist es so warm draußen, dass die Fenster wieder nachts geöffnet werden können, holt der Bauer seine Museumsstücke heraus. Nach dem Motto: Je älter die Beregnunsanlage um so wertvoller. Jeder Dorfbewohner hat nun etwas von dem Lärm und denkt, er wohnt neben einer Autobahn. Nach meinen intensiven Recherchen verbraucht eine Beregnungspumpe 7 Liter subventionierten Diesel. Das sind bei 24 Stunden 168 Liter. In meiner näheren Umgebung stehen 4 Anlagen, wenn ich richtig rechne, sind das 20160 Liter im Monat. Da fehlen mir die Worte!

Rekordzüchter aus Gedelitz

Gedelitzer erzielt Rekordsumme für E-Mailtaube
Gedelitzer erzielt Rekordsumme für E-Mailtaube

Das Dorf Gedelitz kann mit dem Dorf Dünsche voll mithalten. Nicht nur in Dünsche wurde ein sechs Wochen altes Kalb mit dem Namen „WEH Perfection“ aus der Zucht des hiesigen Landwirtes bei einer Auktion für 120.000 Euro versteigert. 

Nun wurde von einem bekannten Taubenzüchter aus Gedelitz, bei einer Auktion eine E-Mailtaube für sage und schreibe einer Rekordsumme von 125.000 Euro versteigert. Die E-Mailtaube mit dem Namen „Schnelles Internet bis zur letzten Dorfbank“ weist einen exzellenten wendländischen Zuchtwert auf. Dies ist ein genauso sensationeller Preis wie für das Zuchtkalb aus Dünsche.

Fake News auch in Gedelitz

Gedelitz in Zukunft nur noch Brieftauben und Postkutschen?

Nicht nur in der neuen Welt werden Fake News öffentlich in Versammlungen verbreitet. Nein auch bei der diesjährigen Dorfversammlung am Rosenmontag im Gasthaus Wiese wurde von dem gewählten Gemeinderatsmitglied groß angekündigt: Gedelitz würde zum ersten Bauabschnitt für den Breitbandausbau gehören.

Am 14. März war in der EJZ zu lesen, das der Kreistag nun die aktualisierte Planung vorgestellt hat.  Das Dorf Gedelitz gehört nicht zum ersten Bauabschnitt, sondern zu einem späteren Ausbauabschnitt, wenn es weitere  Fördergelder gibt.

Pickels and more!

Feuerwehrauto in Gedelitz mit Briefkasen
Feuerwehrauto in Gedelitz mit Briefkasten

Der Januar ist der Höhepunkt für die freiwilligen Feuerwehren im gesamten Wendland. Zur Jahreshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr Gedelitz sind die Feuerwehrfrauen und -männer auf den ersten Blick nicht gleich wieder zu erkennen. Die Uniform mit blauer Krawatte verleiht doch einigen Feuerwehrmitgliedern einen besonderen Glanz. Es wurde über den intensiven Einsatz beim Sturm Xavier und weitere Einsätze berichtet. Nach der Beförderung von Feuerwehrfrauen und -männern sowie der Verleihung von Ehrenurkunden wurde im Gasthaus Wiese das obligatorische Feuerwehrjahreshauptversamlungsessen mit großem Appetit verspeist.

Preisverleihung

Kronkorkentablett mit vergoldeter Wirtin
1. Preis Kronkorkentablett mit vergoldeter Wirtin. Übergeben vom Kneipenerhaltungsverein Gedelitz

 

Gestern Abend fand mit einer feierlichen Zeremonie im Gasthaus Wiese die jährliche Preisverleihung für das beste Dorfgasthaus im Wendland statt. Das goldverzierte Kronkorkentablett wurde von einer bekannten wendländischen Künstlerin entwurfen. Der weit über die Grenzen von Niedersachsen hinhaus bekannte bunte Kneipenerhaltungsverein Gedelitz übergab der Wirtin im Gasthaus Wiese diesen Preis. Zahlreiche Gäste, nicht nur aus Gedelitz hatten sich am Freitagabend eingefunden, um dieses Ereignis zu feiern. Es wurde ein rundum fröhlicher Erergnis.