Die Geschichte einer Dorfbank

image
Von der Dorfeiche zur Dorfbank

Es war einmal eine alte Eiche, die stand mit den anderen Eichen und Kastanien in Reih und Glied im Dorf. Sie wollte nicht mehr dort stehen und nur Schatten spenden, deshalb wurde sie krank und mußte gefällt werden.

Dann kamen die Männer aus dem Dorf mit schwerem Gerät und zersägten den Stamm. Dieser wurde anschließend  zum mobilen Sägewerk vor dem Dorf gebracht. Dort wurden im wahrsten Sinne des Wortes, dicke Balken gesägt.

Nun trat der Dorfbankbauer auf den Plan! Er designte ein eigenes individuelles Produkt für den Dorfplatz Gedelitz. Die nächsten 3 Tage wurde jeden Morgen um Punkt 7.30 Uhr seine Nachbarin in ihrer Meditation gestört, da nun die Säge- und Hobelarbeiten vollzogen wurden. 

Beim Aufbau der Bank halfen wieder Alt und Jung und der Hund. Genau am Internationalen Frauentag im Jahr 2015 wurde die Dorfbank feierlich eingeweiht! Die alte Dorfeiche hat jetzt einen eigenen Platz und schmückt die Dorfstraße. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s