Ganze 14 Cent Zinsen!

 

Sparverein Gedelitz. Fotos. E.GaykVorweihnachtliche Sparvereinsfeier in Gedelitz. Fotos. E. Gayk

 

Auch in diesem Jahr wurde in einem festlichen Rahmen die Geldübergabe vom Mikrofinanzinstitut  Gedelitz im Gasthaus zu Wiese gefeiert. Neben dem klassischen lecker zubereiteten Grünkohlessen, zelebrierte der Gastwirt nach dem Sparessen den obligatorischen Weißoderbraunen. Dieser ging, wie es seit langem Tradition ist, auf das Haus. Anschließend freuten sich die Sparvereinsmitglieder über die treffsicheren und „gut zu gebrauchenen“ Geschenke beim Wichteln.  Die darauffolgende Versteigerung war fast filmreif und so ging ein wirklich geselliger Dorfabend viel zu schnell zu Ende.

Frauen am Zug

Feuerwehrfrauen mit Feuerwehrmänner der freiwilligen Feuerwehr Gedelitz. Foto: E.Gayk
Feuerwehrfrauen mit Feuerwehrmänner der freiwilligen Feuerwehr Gedelitz.  Foto: E.Gayk

Es ist phänomenal: Langsam kommen auch die Feuerwehrfrauen bei der freiwilligen Feuerwehr Gedelitz aus dem Busch. Ihr bürgerschaftliches Engagement wird immer mehr sichtbar in der Öffentlichkeit. Dies hat jedoch zur Folge, dass die männliche Monokultur aufgeweicht wird und ein anderes Flair zum Vorschein kommt. Ein Drittel der aktiven Feuerwehrleute sind Frauen bei der freiwilligen Feuerwehr Gedelitz, es ist also noch Luft nach oben.

 

Kutsche, Putte & Bratwurst = Dorfausflug

Am 23.Juni war es dann so weit. Alles war bestens vorbereitet, nur die Telefonnummer zum Bestellen der Sonne war nicht bekannt. Den Pferden hat der Regen nichts ausgemacht und schon beim Besuch im Barockgarten Dünsche wurde das Wetter auch freundlicher. Das Feuerwehrfest in Lüchow war begeistert über die Besucher aus Gedelitz. Am Abend wurde noch schnell die obligatorische Speise vom Grill am Feuerwehrplatz genossen, da anschließend die spannende Fußballballweltmeisterschaft angesagt war.

 

 

 

 

 

 

Mit oder Ohne?

Die Erdbeeren im Garten leuchten dunkelrot, der Salat sprießt in die Höh, die Kirschen  reifen heran, die Wäsche bleicht auf der Leine. Schmetterlinge, Insekten flattern und summen ihr Liedchen. Landleben pur! Und dann passiert es.

Langsam nähert sich eine große Maschine auf vier Rädern. Gefolgt von einem Jeep. Ein großer, dicker Chemiestrahl schießt in die Höhe und trifft nicht nur die Raupennester. Alles was überhaupt nichts auf Bio-Obst und Gemüse zu suchen hat wird mit versorgt. Die Wäsche muss nochmals in die Waschmaschine und falls die Fenster bei dieser Aktion geöffnet waren, wird es für die nächste Zeit keine Spinnen und Fliegen im  Wohnzimmer geben.

EPS Bekämpfer im Einsatz auf der Dorfstraße Gedelitz. Foto:  E.Gayk
EPS-Bekämpfer im Einsatz auf der Dorfstraße in Gedelitz.  Foto E. Gayk

 

Es geht auch völlig ohne chemische Keule. Der Wille und eine gute Vorbereitung sind dann nur notwendig. Hier kommt eine Fachfrau zu Wort die darüber folgendes berichtet:

3CF4E057-3671-4D7E-9D17-06A76A7F5504

Eile ist geboten! Foto: E.Gayk
Eile ist geboten! Foto: E.Gayk

Wendländische Lärmschutzwand

Wendländischer Lärmschutzwand Foto: E.Gayk
Wendländische Lärmschutzwand Foto: E.Gayk

Kaum ist es so warm draußen, dass die Fenster wieder nachts geöffnet werden können, holt der Bauer seine Museumsstücke heraus. Nach dem Motto: Je älter die Beregnunsanlage um so wertvoller. Jeder Dorfbewohner hat nun etwas von dem Lärm und denkt, er wohnt neben einer Autobahn. Nach meinen intensiven Recherchen verbraucht eine Beregnungspumpe 7 Liter subventionierten Diesel. Das sind bei 24 Stunden 168 Liter. In meiner näheren Umgebung stehen 4 Anlagen, wenn ich richtig rechne, sind das 20160 Liter im Monat. Da fehlen mir die Worte!

Ein König für Gedelitz

1FF6033E-9A01-4659-AC16-392B7D1CC13F

Am Wochenende ging es heiß her in Gedelitz. Der Schützenverein Dünsche hat auf den Tischen getanzt und jede Runde Freibier herzlich begrüßt. Der Schützenkönig kam dieses Mal aus Gedelitz und wurde mit einer super Party drei Tage lang gefeiert. Im Vorfeld sind spezielle Verkehrsschilder angefertigt und aufgestellt worden. 

Einladung zum Froschkonzert

Leopardfrosch auf Wanderschaft
Leopardfrosch auf Wanderschaft. Foto: E. Gayk

Die Krötenwanderung in Gedelitz ist nun voll im Gange. Deswegen dürfen sich  auch alle Dorfbewohner auf klassische Froschkonzerte von Mai bis Juni freuen. Das Allerschönste an diesen Konzerten ist jedoch, alle Dorfbewohner können in der Nacht bei geschlossenem Fenster im Bett guten Gesang genießen. Wer mag, kann mit einem Weizenbier oder einem selbstgekochten Kaffee das ganze noch abrunden. Denn gute Musik verlängert das Leben.